[banq.de - Kopfbild] 24.04.2014: "aufs pixel genau ausgerichtet" von quidde
 Subkultur in Dresden und Leipzig. Partys, Konzerte, Clubs, Nightlife, alternative Musik & Szene  Party-°Termine für Dresden & Leipzig  °Neuigkeiten aus der Subkultur  PARTY-°RüCKBLICKE  °Kolumne  °Spezial  °Mitreden zu Partys, Clubs und 42

°übersicht

prev 1 von 70 next
BILDER 11.04.2014  LIPSIUS VIBES - ...  (3)
BILDER 10.04.2014  Likk  (1)
BILDER 10.04.2014  Sabotage Act: ...  (1)
BILDER 08.04.2014  Ghettoblasterso ...  (1)
05.04.2014  23 & banq.de ...  (1)
04.04.2014  Garda - ...  (1)
29.03.2014  HONIG + Upon My ...  (1)
27.03.2014  Sabotage Act: ...  (1)
26.03.2014  Reading Panels  (1)
21.03.2014  Mekka / ...  (1)
20.03.2014  Song Slam - Duo  (1)
18.03.2014  Someone Still ...  (1)
15.03.2014  !Special Show!  (1)
14.03.2014  Katrin ...  (1)
10.03.2014  K&F Sound of ...  (1)
07.03.2014  Eröffnungsabend ...  (1)
01.03.2014  Prost Qualzeit  (1)
BILDER 27.02.2014  Bohren & Der ...  (1)
27.02.2014  We invented ...  (1)
26.02.2014  KOMA  (1)

°rückblicke

SA

31.03.2012

Sektor Evolution

f31

(02.04.2012)

So, ich war auch da. Eigentlich würde ein Wort genügen: FetteOberhammerSchiceIchSucheImmerNochMeineBrillengläser!

Ja, das war eine Anlage. Wenn man auf einer Dubstep-Party war, wird das wohl der Punkt sein, über den man sich am ersten unterhalten sollte. Mich würde es nicht wundern, wenn einige ihre Zahnfüllungen heute beim Zahnarzt wieder eingesetzt bekommen haben.

"Hat jemand meine Brille gesehen?"

Im Ernst, es war ein ziemlich guter Sound, der mich sogar noch ganz hinten packte, so dass ich mich immer vergewissern musste, dass niemand hinter mir steht und auf die Schultern tippt. Sich von der Tanzfläche (an diesem Abend wohl eher die Bassfläche) zu entfernen, klappte nur in einer Fläche oder wenn der DJ 5 an der Hand hatte und einen Rewind vollzog. Da fällt mir noch was ein.

Der Bassphaser! Womit man in 20 Jahren Flüchtige festhalten kann. Wohhhaaa!

"Hat jemand meine Brille gesehen?"

Die Tunes waren wie für die Anlage geschaffen und die Auflegeleute hatten ne Klasse Selection dabei! PLASTICAN - INTENSIVE SNARE (Feat.SKEPTA)!

Mr. K den kannste bald wieder bringen! Coki hat ganz "entspannt" angefangen und sich zu später Stunde für mich zu dem entwickelt, wofür sein Sound wohl bekannt ist.

Ach und dass er den hier gebracht hat ...

... dafür entschuldige ich mein herausgefallenes Brillenglas, was hoffentlich nicht zertreten wurde :)

moiree

(02.04.2012)

netter start ins zweite musikalische ausgehquartal

wo stand mir bloß der kopf, als mir des nächtens ein unsäglich leckeres angebot in puncto "du kannst gerne mit in meinen geburtstag reinfeiern" offeriert wurde? ich schau aufs datum. okay, noch ist der 1.april noch eine stunde entfernt & der anbieter lebt in der gleichen zeitzone wie ich. also gut, ein paar nullfünfer glasmantelgeschosse als wegzehrung, zur veräußerung & zum verkippen eingepackt... lässte dich mal losmarschieren. ziel: geburtstagskind mit anschließendem aufschlagen im sektor e.

war ewig nicht dort, aber die treppe mag mich noch immer nicht. nun gut, das beruht auf gegenseitigkeit. haben wir also beide ein hervorragendes gedächtnis... der flur, welcher jener inne ist, also der treppe, war an diesem abend/ morgen, aufgrund absoluter klangmobilität mein hauptkörperparkplatz.

so sollte ich dann endlich mal außerhalb des fünfuhrteelandes den unterschied zwischen jenem & hiesiegem dubstepgemurmels hören. sollte. tat ich aber nicht. die akteure waren allesamt voll bei der sache. egal welcher crew oder nationalität angehörend - der flur blieb berechtigt voll. anlage sauber, deko hab ich keine wahrgenommen, publikum fröhlich bis aufdringlich.

diese aussage trifft für beide zimmerchen zu.

abschweifende anmerkung: das teilweise gemecker über die securitymenschen kann ich abermals NICHT bestätigen, verstehen oder nachempfinden. barfrau (hatte wohl immer die gleiche erwischt) freundlich, aber scheinbar schon taub. nu ja... wir kamen dann irgendwann mit ihrem & meinem wunsch überein, was meine bestellung und der hinter ihr angepriesene preis anbelangte.

gegen tausend uhr war dann die luft raus, das knie lädiert & meine kleingefaltete hosentaschenbahnabfahrtszeitenapp gab kund, daß ich mich dann doch zu dem, teilweise sehr lustigen, mitfahrervolk an die haltestelle industriestraße begeben möge. mein lieber herrr gesangsverein... daß die mal nicht freiwillig auf die gleise hupp(t)en...

alles in allem ein netter start ins zweite musikalische ausgehquartal nullzwölf mit physischen zipperleins. wo mir der kopf allerdings stand, weiß ich bis heute nicht.

(©) Copyright banq.de | IMPRESSUM | KONTAKT | KONZEPT | DANQE | KOPFBILDGALERIE | TERMIN EINTRAGEN | HOSTING: 'FALSCHGOLD'
banq.de-Netzwerk: banq.dj | flyerdaten.banq | banq.de@Android | banq.de@iPhone | SCH!ICHT | banq.de@Handy | banqett |
banq.de@Social Networks: Facebook | Twitter | Myspace | last.fm | Soundcloud |